Fachkräfte, Tarifvertrag und Arbeitsverträge

Hier findet Ihr vieles, was sich um das Thema Beschäftigung rankt. I.d.R. handelt es sich bei Beschäftigten in den Einrichtungen um sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse in verschiedenen Umfängen. Honorarverträge sind eher die Ausnahme und unterliegen strengen Vorgaben. Wenn Ihr unsicher seid, prüft bitte genau, ob die Bedingungen für ein Honorarverhältnis wirklich vorliegen.

 

Fachkräfte

Infolge verschiedener Ursachen gibt es einen anhaltenden ErzieherInnenmangel. Wir informieren hier über die Situation und über die verschiedenen Wege in den ErzieherInnenberuf. Stellenanzeigen von DaKS-Mitgliedseinrichtungen und Stellengesuche gibt es im Marktplatz und in der Stellenbörse unserer Website zum Quereinstieg erzieher-werden-in-berlin.de.

Aktuelle Informationen

 

Zeit für Anleitung

Seit dem Kitajahr 2016/17 können Kitas, die Menschen in der berufsbegleitenden Ausbildung beschäftigen, eine Unterstützung für die notwendige Anleitungszeit erhalten. Aktuell bekommt die Kita pro auszubildender Person und Halbjahr Mittel zur Kompensation von:

  • 3 Anleitungsstunden pro Woche im ersten Ausbildungsjahr,
  • 2 Anleitungsstunden pro Woche im zweiten Ausbildungsjahr und
  • 1 Anleitungsstunde im dritten Ausbildungsjahr.

Die Anleitungsstunden erhöhen den gesetzlichen Personalschlüssel um die angegebene Stundenzahl. Die Höhe der zur Verfügung gestellten Mittel orientiert sich an den Personalkosten im jeweils aktuellen Kostenblatt. Beantragt werden müssen die Mittel mit einem Gutscheinformular, das auch von der Fachschule abgestempelt werden muss, beim Berliner Institut für Frühpädagogik. Für das Winterhalbjahr (Beginn August) muss dieses Formular bis spätestens zum 31.10. des laufenden Jahres dort eingegangen sein. Für das Sommerhalbjahr (Beginn Februar) gilt der 15. April als Stichtag. Später eingehende Anträge werden nicht berücksichtigt.

Die Ausführungsvorschrift und das Gutscheinformular findet man unter www.berlin.de/sen/jugend/traegerservice/unterstuetzung-quereinstieg-676559.php

 

Tarifvertrag

Der TV-L ist die "Leitwährung" bei der Bezahlung von ErzieherInnen auch in Berliner Kinder- und Schülerläden. Wir bieten hier deshalb Infos zur weiteren Entwicklung im TV-L Berlin.

Wer sich an den TV-L hält bzw. an diesem nah orientiert, ist mit Blick auf das Mindestlohngesetz immer auf der sicheren Seite und auch die in der Rahmenvereinbarung verankerte Verpflichtung, das Fachpersonal ortsüblich und angemessen zu bezahlen, ist erfüllt. In den von Doppelrollen bei Beschäftigten und Eltern geprägten Kinder- und Schülerläden ist es zudem ratsam, die Bezahlung an einem für alle Beteiligten verlässlichen äußeren Maßstab auszurichten. Und nicht zuletzt sollte eine tariforientierte Bezahlung nicht nur in Zeiten des Fachkräftemangels Ausdruck der Wertschätzung der pädagogischen Arbeit sein.

 

Arbeitsverträge

Unser Musterarbeitsvertrag für Erzieher*innen übernimmt für einige grundlegende Aspekte des Arbeitsverhältnisses, wie Monatsgehalt, Urlaub und Arbeitszeit, die Regelungen des TV-L. Ansonsten finden sich im Mustervertrag möglichst verständlich formulierte Regelungen aus dem allgemeinen Arbeitsrecht.  Dieses Muster kann in leicht geänderter Form auch für andere Beschäftigte im Kinder- und Schülerladen genutzt werden (z.B. Quereinsteiger, Aushilfen und Springer). Der Musterarbeitsvertrag findet sich als Download im internen Bereich.

     

    "Kleine Beschäftigungen"

    In vielen Kinder- und Schülerläden gibt es neben den hauptamtlich angestellten Erzieher*innen Menschen, die stundenweise aushelfen, Krankheitswellen überbrücken, befristete Projekte durchführen ... Bei der Beschäftigung dieser Menschen können je nach konkreten Umständen unterschiedliche Formen der Bezahlung angewendet werden (oder auch lieber nicht). Von den Pauschalen für ehrenamtliche Tätigkeit über den Minijob bis hin zum Honorar ist vieles möglich, aber nicht immer passend/zulässig. Bitte informiert Euch vorher, wie Ihr eine solche "kleine Beschäftigung" vergüten könnt, damit nicht hinterher große Nachzahlungen auf Euch zukommen.

    • Hier geht’s zum Arbeitgeberservice der Minijob-Zentrale
    • Und bei der Deutschen Rentenversicherung kann man sich informieren, ob eine geplante Honorartätigkeit in den Bereich der Scheinselbstständigkeit fällt. Wir warnen besonders im erzieherischen/betreuerischen Kernbereich der Kinder-/Schülerladentätigkeit vor einer Bezahlung über Honorar, weil wir hier die Kriterien für Selbständigkeit in der Regel für nicht erfüllt ansehen.

     


    Im internen Bereich unserer Website finden DaKS-Mitglieder weitere Informationen, z.B.

    • unseren Musterarbeitsvertrag für Erzieher*innen
    • eine kurze Erklärung zur Einstufung und Gehaltsberechnung nach TV-L
    • eine Belehrung für Beschäftigte zum Umgang mit personenbezogenen Daten
    • eine datenschutzrechtliche Information zur Erhebung von Beschäftigtendaten
    • Informationen und Vorlagen für die Ehrenamts- und Übungsleiterpauschalen