DaKS – ganz frisch

Angebot einschränken, damit Schließungen vermieden werden

Das zunehmende Infektionsgeschehen macht auch vor Kitas, Horten und Schulen nicht halt. Und weil gerade in kleinen Einrichtungen ein Regelbetrieb nicht in getrennten Gruppen ablaufen kann, bedeutet ein einzelner Infektionsfall schnell die zweiwöchige Schließung der gesamten Einrichtung.

Fortbildungsprogramm 2021 verschickt und online

In diesen Tagen sollten die DaKS-Mitglieder unser Fortbildungsheft 2021 demnächst auch hier als Download) im Briefkasten finden. Und weil wir in dieser komischen Zeit etwas Optimismus versprühen wollen, gehen wir jetzt mal davon aus, dass wir ab Januar wieder mit den Seminaren und Infoveranstaltungen bei uns im DaKS starten können. Bei der Planung haben wir uns bemüht, sehr nachgefragte Seminare oft anzubieten, zumal wir auch davon ausgehen, erst einmal wieder nur 10 Personen in unserem Seminarraum empfangen zu können.

Keine Präsenzveranstaltungen im DaKS

Angesichts der verkündeten Kontaktbeschränkungen und von diversen Absagen von Teilnehmer*innen haben wir beschlossen, die im DaKS geplanten Präsenzveranstaltungen Im November/Dezember 2020 hiermit auch unsererseits abzusagen.

Dafür geeignete Infoveranstaltungen werden wir online durchführen. Den dafür angemeldeten Teilnehmer*innen geben wir gesondert Bescheid.

Wir sind 700!

Der DaKS hat im September 2020 das 700. Mitglied aufgenommen. In den 893 Einrichtungen, die unsere Mitglieder betreiben, werden knapp 30.000 Kinder betreut. Zum DaKS gehören 822 Kitas, 44 Horte und 27 Schulen.

Auch wenn wir mittlerweile ganz schön viele sind, wir bleiben der kleine und feine Dachverband der kleinen, selbstverwalteten Bildungseinrichtungen in Berlin. Und deshalb passt es wunderbar, dass unser 700. Mitglied der Charlottenburger Kinderladen Wusel mit 15 Plätzen ist.

Kinder auf die Straße!

Hin und wieder die ruhige Nebenstraße auch mal anders nutzen? Mit Klappstuhl, Bierbank, Straßenkreide und Gummihopse. War früher ganz normal und ist heute kaum noch denkbar. Geht aber ganz einfach und heißt Temporäre Spielstraße. Kostet nichts außer nachbarschaftlichem Engagement und mobiler Absperrvorrichtung.

Das Land Berlin begeht den diesjährigen Autofrei-Tag am 22.9. mit der Einrichtung von 24 Temporären Spielstraßen. Am Dienstagnachmittag von 14 bis 18 Uhr heißt es also vielerorts "Straßen frei für Kinder (und Eltern und Nachbarn und ...)".

Hygiene-Tipps für den DaKS-Besuch

Damit der Infoabend und die Fortbildung beim DaKS nicht zum Pandemiebeschleuniger werden, haben wir uns Gedanken um ein paar Hygienemaßnahmen gemacht.

Rückzahlungen bei Kitas und Horten

Das Land Berlin ist an die Liga der Wohlfahrtsverbände und den DaKS als Vertragspartner der Rahmenvereinbarungen für die Finanzierung von Kitas und Horten herangetreten, um mit Verweis auf die geringere Auslastung der Einrichtungen in den ersten Wochen der Pandemie Rückzahlungen aus der weitergelaufenen Finanzierung zu fordern. Besonders die Verhandlungen im Kitabereich sind mit öffentlicher Begleitmusik geführt worden.

Senat beschließt Rückkehr zum Regelbetrieb von Kita und Hort noch im Juni

Die Pandemie ist nicht beendet, aber die Infektionszahlen sind niedrig und der Druck aus Wirtschaft und Gesellschaft zur Rückkehr in die Betreuungsnormalität ist hoch - vor diesem Hintergrund hat der Senat beschlossen, dass Kitas (spätestens zum 22.6.) und Horte (ab dem 25.6.) zum Normalbetrieb zurückkehren sollen/müssen.

Kitaöffnung für alle erfordert solidarische Umverteilung

Wenn jetzt schrittweise alle Kinder in die Kitas zurückkehren (was wir richtig finden) und dort in kleineren und stabilen Gruppen (was wir notwendig finden) betreut werden sollen und gleichzeitig etwa 20% des Personals wegen relevanter Vorerkrankungen nicht eingesetzt werden kann, dann geht das nur, wenn einige von denen, die jetzt eine Notbetreuung nach Bedarf bekommen, wieder etwas Betreuungszeit abgeben.