Von Spracherwerb bis Mehrsprachigkeit (3-tägig)

Grundwissen zur sprachlichen Bildung

Sprachliche Bildung in der Kita bedeutet nicht, besondere Sprachfördergruppen oder Sprachfördereinheiten zu bilden. Vielmehr geht es darum, den Alltag zu nutzen – alltagsintegrierte sprachliche Bildungsprozesse von Kindern unterschiedlicher  Erstsprachen anzuregen.
Es gilt also, Sprache im Alltag so bewusst einzusetzen und zu gestalten, dass Kinder mit unterschiedlichen sprachlichen Fähigkeiten und Sprachen gleichermaßen davon profitieren können. Maßgeblich sind hier das sprachliche Vorbild der Pädagog*innen und die Reflexion darüber, welche täglichen Situationen sich für sprachliche Anregungen eignen.
In dieser Fortbildung werden Grundlagen zum Thema Sprache, zum Spracherwerb bei Ein- und Mehrsprachigkeit und zur alltagsintegrierten sprachlichen Bildung vermittelt.

Folgende Fragen werden dabei genauer betrachtet:
• Reichen unsere Anregungen im Bereich sprachliche Bildung aus?
• Wie kann ich als Pädagog*in ein gutes sprachliches Vorbild sein?
• Was sind Sprachlehrstrategien?
• Wie können wir Eltern begleiten?
• Wie kann der Einstieg in die deutsche Sprache erleichtert werden?
• Was muss ich als Pädagog*in tun, wenn Kinder sprachliche Auffälligkeiten zeigen?

Das Seminar richtet sich an Quereinsteiger*innen ohne Vorkenntnisse und Fachkräfte, die ihr Wissen zum Thema Sprache und Mehrsprachigkeit auffrischen möchten.

Leitung

Joachim Schwalbach
Logopäde, Diplompsychologe, Sprachberatungsstelle Reinickendorf

Termin

  • Mittwoch, 13.05.2020
  • Donnerstag, 14.05.2020
  • Freitag, 15.05.2020
jeweils von 09:00 bis 16:00 Uhr

Ort

DaKS, Crellestr. 19/20 (2. Hof, 1. OG), 10827 Berlin

Kosten

75.00€ pro Person für Läden, die am Beratungsfonds beteiligt sind
225.00€ pro Person für DaKS-Mitglieder ohne Beratungsvertrag