Temporäre Spielstraßen für Berlin

Eine temporäre Spielstraße ist eine ganz normale Straße, die zu einem festen Termin (z.B. jeden Mittwochnachmittag von 14 bis 18 von Mai bis September) zur Spielstraße wird, auf der Kinder spielen und Nachbarn sich treffen können. Dafür wird kein Auto abgeschleppt, es darf in dieser Zeit aber auch keins dort fahren.

Was in Bremen, London und Bristol schon gelebte Praxis ist, soll jetzt auch Berlin erobern. Dafür gründet sich ein "Berliner Bündnis Temporäre Spielstraßen" und lädt als erstes mal Menschen aus Kreuzberg, London und Pankow ein, die uns erzählen, wie das so gehen kann und was man dafür tun muss.

  • am Montag, den 27.5.19 (einen Tag vor'm Weltspieltag)
  • in der Freien Schule am Mauerpark, Wolliner Str. 25/26, 13355 Berlin
  • ab 18 Uhr